Die berufliche Vorsorge nicht schwächen (Artikel in der NZZ, 04.01.2008)

04.01.2008

Abschaffung des BVG-Obligatoriums und AHV-Ausbau keine Lösung

Von Hanspeter Konrad* Der scheidende Präsident des AHV-Ausgleichsfonds, Ulrich Grete, plädiert für die Abschaffung des Obligatoriums der beruflichen Vorsorge zugunsten eines Ausbaus der AHV (NZZ,10.12.07). Der Autor, Mitglied der AHV/IV- und der BVG-Kommission, hält diesen Vorschlag für unzweckmässig. Umlage- und Giesskannenprinzip würden so noch gestärkt. Lesen Sie den ganzen Artikel unter „PDF zum Download“.  

* Hanspeter Konrad ist Direktor des Schweizerischen Pensionskassenverbandes ASIP.

Quelle: Neue Zürcher Zeitung, 04. Januar 2008  

Übersicht